• Umleitung

    Recoverygeschichte zum 14.12.2019 von Eva Lietz Umleitung Umleitung, was genau ist eine Umleitung? Ich fahre geradeaus und nehme dann ein anderes Stück Weg? Komme ich auf den alten Weg zurück oder bleibe ich auf der Umleitung? Bleibt das Ziel das gleiche, wenn ich die Umleitung fahre? Im Jahr 2017 nahm mein Leben eine Umleitung. Ich erkrankte an Schizophrenie. 

  • Die Stärken in den Schwächen finden

    Recoverygeschichte zum 12.12.2019 von Susi Braun Meine Recovery Geschichte… …ist leider nur eine halbe, aber das haben einige meiner Vorredner schon angesprochen. Was psychische Krankheiten angeht, ist eine vollständige Genesung eher die Ausnahme. Und auch das ist schon wieder zu pauschal. Es gibt Burnouts, die ein Leben verändern. Es gibt rezidivierende Depressionen, die immer wieder aufzeigen, wenn etwas falsch läuft. Es gibt Psychosen durch ein Hormonungleichgewicht im Hirn. Es gibt Phasen im Leben, wo das Trauma von Außen verursacht wird, zB. durch Tod oder Trennung. 

  • Von Kindern lernen

    Recoverygeschichte zum 11.12.2019 von anonym Meine Recovery Geschichte Tapp, tapp – Plumps. Mit Feuereifer und rotem Gesicht zieht sich mein eineinhalb-jähriger Neffe unermüdlich an Sessel-, Tisch oder Menschenbeinen immer wieder hoch, um den Raum zu entdecken. Anfangs waren es nur ein paar Schritte, jetzt marschiert er schon fast quer durch das Wohnzimmer und der Erfolg ist sichtbar.

  • Ehrlich, verletzlich und selbstbestimmt leben

    Herzlich willkommen zum 10. Türchen im Recoverygeschichten-Adventkalender! In unserem heutigen Podcastgespräch erzählt Arne Tempel von seinem Recoveryweg. Arne ist depressionserfahren und hat eine lange Krisenzeit hinter sich. Im Laufe der Zeit hat er für sich gelernt, sich besser zu verstehen, liebevoll mit sich selbst umzugehen und die Verantwortung in seinem Leben zu übernehmen. Er hat sich vertieft mit Depressionen auseinandergesetzt und unterstützt inzwischen als Coach Menschen, die Schwierigkeiten mit Depressionen haben, auf ihrem Weg. 

  • Die Geschichte von Birgit und Sam

    Recoverygeschichte von Birgit zum 09.12.2019 Mein Recovery… oder aber noch viel treffender: Die Geschichte von Birgit und Sam 30. Juni 2019: Was für ein bedeutendes Datum! Denn genau an diesem Tag trat Sam in mein Leben – mein Hund und treuer Alltags-/ Lebensbegleiter „Sam“.

  • Die Reisende

    Recoverygeschichte zum 08.12.2019 von anonym Die Reisende und dazu den Reisebericht. Auf der Reise zu sich selbst, war es als erstes dunkel, sie nahm ein Licht mit auf den Weg und hörte wie jemand zu ihr sprach. Sie fürchtete sich sehr vor dieser Stimme, sie redete von Dingen die sie nicht hören mochte, doch sie folgte ihr.

  • „Am Anfang war der Wahnsinn“

    Recoverygeschichte zum 07.12.2019 von Jürgen B. Konrad (Pseudonym) Wer bin ich? – Ich lebe immer wieder mit der Frage und bleibe sicher nicht bei einer Antwort stehen. Nur: ich möchte bitte schön nicht mehr als Psychisch kranker stigmatisiert werden, auch wenn ich nach wie vor Anteile von Verletzlichkeit habe, die ich allerdings ebenso bei anderen Profis – Kollegen und Vorgesetzten und auch Angehörigen sehen kann. Ich bin Diplom-Sozialpädagoge, Suchttherapeut – und Mensch.

  • Mein Brief an meine Depression

    Mein Brief an meine Depression Recoverygeschichte zum 06.12.2019 von Frauke Gonsior Liebe Depression, herzlichen Glückwunsch zu unserem 6. Jahrestag! Ja, so lange kennen wir uns nun schon. Weißt noch, wie ich damals am 22. Juni 2013 wie ein Schatten meiner selbst beim Arzt saß? Ich kam gerade vom Wanderurlaub im Bayerischen Wald und eigentlich war mein Urlaub an dem Tag zu Ende. Doch es ging nicht, du warst so stark und so mächtig. Am Ende vom Urlaub hatte ich gemerkt, dass ich nicht zur Arbeit gehen konnte, sondern erst einmal Hilfe brauche.

  • Jammer nicht, lebe!

    Recoverygeschichte zum 05.12.2019 von „Jammer nicht, lebe!“ Schon Einstein sagte: „Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern.“ Und ich habe mir das zum Lebensmotto gemacht. Nach einem schweren Unfall mit Folgen und einer langen Fahrt in die Abgründe der menschlichen Psyche schenkte mir das Schicksal eine Fahrkarte, die in allen Farben des Regenbogens leuchtete, zurück in Richtung Leben.