Recovery

Bücher, Links & Videos


Erfahrungsberichte:

Morgen bin ich ein Löwe: Wie ich die Schizophrenie besiegte (A. Lauveng) *
Die Autorin schildert ihre Erlebnisse rund um ihre Behandlung und ihren Recovery-Weg, nachdem sie im Jugendalter eine Schizophrenie-Diagnose erhalten hat. Dabei berichtet sie weder anklagend noch dramatisch, sondern erzählt nachvollziehbar ihr Erleben in verschiedenen Situationen im Laufe ihrer psychiatrischen Behandlung. Inzwischen arbeitet sie als Klinische Psychologin.

Die Hoffnung trägt: Psychisch erkrankte Menschen und ihre Recovery-Geschichten (Hg.: G. Zuaboni, M. Schulz) *
Ein liebevoll gestalteter Bildband, in dem Menschen ihre Recovery-Geschichten teilen.
Ein echtes Geschenk, um die Hoffnung zu nähren!

Auf der Spur des Morgensterns: Psychose als Selbstfindung (D.S. Buck-Zerchin) *
Das Buch von Dorothea Buck erzählt von der gesprächslosen und defizitorientierten Psychiatrie, die sie selbst als Patientin erlebt hat. Gleichzeitig ermutigt der Erfahrungsbericht und zeigt, dass Psychosen heilbar sein können, wenn ihr Sinn verstanden und ins Leben integriert wird.

Recovery: An Alien Concept (R. Coleman) *
Ein wunderbares Buch von Ron Coleman, der selbst Erfahrung mit einer Schizophrenie-Diagnose gemacht hat. Er beschreibt seine eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse rund um Recovery, was zum neu überdenken der eigenen Haltung anregt.


Fachbücher:

Recovery: Das Ende der Unheilbarkeit (M. Amering, M.Schmolke) *
Umfassende Informationen über Recovery, wissenschaftlich aufbereitet. Das Buch ist übersichtlich gegliedert und bietet einen umfassenden Überblick über das Recovery Konzept aus verschiedenen Perspektiven. Das Standardwerk zu Recovery im deutschsprachigen Raum.

Recovery und Empowerment (A. Knuf) *
Wie können Fachpersonen Menschen mit seelischen Herausforderungen authentisch Hoffnung auf Genesung vermitteln und zu eigenen Entscheidungen motivieren? Viele praxisnahe Beispiele und Anregungen!

Recovery in der Praxis: Voraussetzungen, Interventionen, Projekte (Hg.: C. Burr, M. Schulz, A. Winter, G. Zuaboni) *
Ein Sammelwerk mit Artikeln unterschiedlicher AutorInnen, die über Überlegungen zur Umsetzung von Recovery in der Praxis und über bereits vorhandene praktische Beispiele und deren Evaluation schreiben. 
Ein ausgezeichnetes Buch, um einen praktischen Eindruck von der Anwendbarkeit des Recovery-Konzepts im Alltag zu bekommen.

Recovery und psychische Gesundheit: Grundlagen und Praxisprojekte (Hg.: C.Burr, M. Schulz, A. Winter, G. Zuaboni) *
Das Folgewerk von „Recovery in der Praxis“ mit neuen Praxisprojekten und Überlegungen zur Implementierung des Recovery-Konzepts in die Praxis mit vielen neuen Anregungen.

Stimmenhören und Recovery: Erfahrungsfokussierte Beratung in der Praxis (J. Schnackenberg, C. Burr) *
Experience Focussed Counselling (efc) ist ein psychosozialer Beratungsansatz, der das Hören von Stimmen entpathologisiert und Erfahrungswissen von Betroffenen miteinbezieht. Ein Mut machender Ansatz, der Betroffene mit ihren Erfahrungen ernst nimmt und ihnen gleichzeitig Unterstützung für einen konstruktiven Umgang damit anbietet.

Eigensinn und Psychose: „Noncompliance“ als Chance (Thomas Bock) *
Ein ressourcenorientierter Blick auf das Thema Krankheitseinsicht und Eigenwille bei Menschen mit Psychoseerfahrungen – und ein Aufzeigen der Chancen, die in der sogenannten Noncompliance liegen. Erzählungen aus der Praxis, ergänzt mit einem Gespräch mit Dorothea Buck und einer Analyse von Univ.Prof. Dr. Michalea Amering

Das Weddinger Modell: Resilienz- und Ressourcenorientierung im klinischen Kontext (L. Mahler, I. Jarchov-Jádi, C. Montag, J. Gallinat) *
Ein recoveryorientiertes Konzept, das im Stationskontext entwickelt und erprobt ist. KlientInnen sind bei Fallbesprechungen oder Therapieplanungen grundsätzlich dabei, alle Berufsgruppen arbeiten multiprofessionell und recoveryorientiert. Therapieziele werden gemeinsam vereinbart, die vorhandenen Ressourcen gestärkt und es wird auf Wahlmöglichkeiten geachtet. Dadurch gibt es mehr Zufriedenheit . sowohl bei KlientInnen als auch bei Behandelnden.

Das Gezeiten-Modell: Der Kompass für eine recovery–orientierte, psychiatrische Pflege (P. Barker, B. Buchanan-Barker) *
Menschen mit psychischen Lebensproblemen als ExpertInnen ihrer selbst verstehen, ihren Geschichten zuhören, auf ihre Erfahrungen vertrauen und mit ihnen nach Wegen psychischer Unterstützung suchen. Im Zentrum stehen nicht Krankheitsbilder und Diagnosen, sondern die persönlichen Geschichten und Erfahrungen von Menschen mit seelischen Erschütterungen. Auf der Grundlage dieses Modells können Fachpersonen ihre Angebote personenzentriert ausrichten und umsetzen.

Wellbeing, Recovery and Mental Health (Hg.: M. Slade, L. Oades, A. Jarden) *
Recovery kombiniert mit Erkenntnissen aus der Positiven Psychologie. Wie würde ein Gesundheitssystem aussehen, das sich an Wohlbefinden orientiert und was würde das praktisch bedeuten? Diese Fragen werden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.


Links:

Recovery praktisch! 
Schulungsunterlagen
http://www.pflege-in-der-psychiatrie.eu/files/recovery/Recovery_praktisch-_PDF_Version_2012.pdf

100 Wege um Recovery zu unterstützen
Ein Leitfaden für Fachpersonen
http://www.pflege-in-der-psychiatrie.eu/files/recovery/100Wege_0813%20(2).pdf

Recovery-Package: Das Leben wieder in den Griff bekommen
Ein unterstützendes Hand- & Arbeitsbuch für die eigene Recovery-Reise, Downloadmöglichkeit am Ende der Seite!
http://www.pflege-in-der-psychiatrie.eu/recovery-neu.htm

Recovery-Kongress in Bern 
Hier findest du Informationen über den Recovery-Kongress in Bern 2021
http://www.recovery-psychiatrie.eu/

Recovery-Broschüre vom Dachverband Gemeindepsychiatrie
Gibt einen guten Einblick in das Recovery-Konzept:
https://www.dvgp.org/fileadmin/user_files/dachverband/dateien/PIelaV/Broschueren/recovery.pdf

Research into Recovery
Wertvolle Informationen über die Recovery-Forschung am Institute of Mental Health an der University of Nottingham!
Du findest hier auch Informationen über den Recovery-Kongress 2019 in Nottingham. (englisch)
https://www.researchintorecovery.com/
Hier findest du Videos und Audio-Aufnahmen rund um das Thema Recovery – übersichtlich gegliedert, umfassend & sehr informativ. (englisch)
http://www.researchintorecovery.com/publications/talks

ImROC – Implementing Recovery through Organisational Change
EIne Website mit geballtem Wissen, vielen wertvollen Tools und Berichten, wie Recovery-Orientierung in Organisationen unterstützt und ermöglicht werden kann. (Englisch)
https://imroc.org/

Dorset Mental Health Forum / Hidden Talents
Das Hidden Talents-Projekt versucht, die Ressourcen freizulegen und einzubringen, die durch Fachpersonen, die selbst krankheits- bzw. krisenerfahren sind, in einer Organisation vorhanden sind. Dafür wurden spannende Informations-Broschüren (z.B. „Supporting Staff Recovery“) zusammengestellt. Die Broschüren kannst du hier herunterladen (etwas weiter nach unten scrollen)  (Englisch)
http://www.dorsetmentalhealthforum.org.uk/recovery.html

Mutmachleute
Eine Plattform, auf der die eigene Geschichte bei psychischen Herausforderungen erzählt werden kann. Hoffnungsvoll, mutmachend und inspirierend.
https://mutmachleute.de/

Recovery-Blog:
In ihrem Blog erzählt Melanie von ihrem Recovery-Weg und den Erkenntnissen, die sie auf ihrem Weg gelernt hat und lernt – sowohl für das eigene Leben als auch für ihre Arbeit:
www.freiegedankenflut.de


Videos:

Living with Mental Illness: Powerful strategies for Recovery
Video eines Vortrags von Patricia Deegan, englisch
https://youtu.be/ZPkE6dKPbgc

Die Stimmen in meinem Kopf
TED Talk von Eleanor Longden über ihren Recovery-Weg; englisch mit deutschen Untertiteln
https://www.ted.com/talks/eleanor_longden_the_voices_in_my_head?language=de

Recovery. Wie die Seele gesundet (Teil 1) 
Recovery-Geschichten, die in Kurzfilmen/Interviews erzählt werden. Die weiteren Teile sind ebenfalls auf YouTube zu finden. Der Originalton ist in schweizerdeutsch – die DVD, auf der es auch deutsche Untertitel gibt, kannst du bei Interesse hier bestellen.
https://youtu.be/UELWz1Y0Kl8

Die Macht der Verletzlichkeit
TED Talk von Brené Brown über Verletzlichkeit. Mutmachend, wohltuend und inspirierend, um leichter zu eigenen Verletzlichkeiten zu stehen und auch in Begegnungen mit anderen Menschen verletzlich und somit berührbar zu bleiben.
Das Video findest du hier in englisch mit deutschen Untertiteln.

Mike Slade @ Refocus on Recovery Conference 2017
Beeindruckender Vortrag von Mike Slade bei der Refocus on Recovery Konferenz in Nottingham 2017.
Ein Überblick über aktuelle Forschung, Entwicklungen und Herausforderungen rund um Recovery im internationalen Kontext.
Eher für „Fortgeschrittene“ – sowohl inhaltlich als auch sprachlich (englisch ohne Untertitel), also nicht empfehlenswert als Einsteiger-Video zum Recovery Konzept. Wenn du aber wissen willst, was sich international so tut rund um Recovery – meine absolute Empfehlung! Sehr spannender, informativer, motivierender Vortrag!
https://vimeo.com/243804893



Für Einkäufe, die du nach Klicken des Links auf der Amazon-Seite tätigst, erhalte ich eine Provision von Amazon. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Du unterstützt dadurch die Finanzierung von Hosting und Technik für den Podcast.
Hinweise zu den verarbeiteten Daten (Cookies) bei Klicken der Links findest du in der Datenschutzerklärung (ganz unten).