Workshops

Zur Zeit gibt es keine öffentlich ausgeschriebenen Workshop-Angebote.
Gerne kannst du mich als Team, psychosoziale Einrichtung oder Bildungsinstitut für einen Workshop buchen.


Für deine Anfrage und nähere Informationen zu den untenstehenden Workshop-Angeboten erreichst du mich per Mail unter info@hoffnunghilftheilen.de


Workshop-Angebote


Trauma verstehen 1 – Basiswissen für Fachpersonen im psychosozialen Bereich

Der Zusammenhang zwischen Trauma und psychischen Erkrankungen wird immer deutlicher – sowohl in Forschungsergebnissen als auch durch vielfältige Berichte von Menschen mit gelebter Erfahrung. Als Fachperson im psychosozialen Bereich ist es daher wichtig, ein grundsätzliches Verständnis über die Mechanismen und Auswirkungen von Trauma zu haben, um traumasensibel arbeiten und Klientinnen und Klienten möglichst gut unterstützen zu können.

In diesem Workshop erhältst du ein grundlegendes Basiswissen über Trauma. Mit einer Kombination aus Fachwissen und Erfahrungsberichten aus gelebter Erfahrung kannst du ein Verständis für die Auswirkungen und Mechanismen von Trauma entwickeln und erfährst, wie du dieses Wissen in deine Arbeitssituation übertragen kannst.


Recovery – Genesung ist möglich

Der englische Begriff „Recovery“ bedeutet übersetzt so viel wie Wiederherstellung oder Genesung. Die Recovery-Bewegung ist Ende der 1980er-Jahre international aus der Betroffenenbewegung entstanden und weist eindrucksvoll auf das Genesungspotential bei psychischen Erschütterungen hin – auch bei schweren Erkrankungen und chronischem Verlauf.
Das Recovery-Konzept bietet einen Bezugsrahmen, wie wir als Fachpersonen nicht nur unser Fachwissen, sondern auch unser Mensch-Sein so einbringen können, dass wir unsere Klientinnen und Klienten auf ihrem Recovery-Weg unterstützen und begleiten.

Eine Einführung in das Recovery-Konzept und die Bedeutung für die professionelle Begleitung im psychosozialen Bereich – und eine Anregung, die eigene Recovery-Haltung zu erkunden und zu vertiefen.


Die Hoffnung nähren – Recovery als Ressource für die Arbeit im psychosozialen Bereich

Hoffnung und Zuversicht zu haben, etwas an der eigenen Lebenssituation zum Besseren verändern zu können, ist ein wichtige gesundheitsfördernder Faktor. Ohne Hoffnung fehlt oft die Motivation, notwendige Schritte zu gehen, wohingegen Hoffnung Antrieb und Kraft geben kann, um selbst aktiv das eigene Leben zu gestalten.
Wie können wir die Hoffnung in der psychosozialen Arbeit aktiv fördern und professionelle Beziehungen hoffnungsvoll gestalten? Diesen Fragen geht dieses Seminar auf der Basis des Recovery-Ansatzes nach.